Titel

Die Pandemie – Limitierte Sonder-Edition

„Die Pandemie – was wir verlieren / was wir gewinnen”

Die Schriftenreihe in einem Band

Jetzt kaufen!
Lieferzeit bis zu 3 Tage innerhalb Deutschlands / Preis inkl. 7% MwSt.

Neu­erscheinung

Wir freuen uns Ihnen nun die limitierte Printausgabe der Reihe „Die Pandemie – was wir verlieren / was wir gewinnen” vorstellen zu dürfen.

Im letzten Jahr hatten wir begonnen, in einzelnen Essays renommierter Autorinnen und Autoren die Veränderung unserer Gesellschaft und unseres persönlichen Lebens durch die Corona-Krise zu beleuchten. Denn Krise bedeutet auch immer Chance und so fragten wir: was verlieren wir / was gewinnen wir?

15 Essays zu Themen wie Heilung (Marlen und Hartmut Schröder), Freude (Malte Böcker), Hoffnung (Barbara Pachl-Eberhart), Grenzen (Helmut Bien), Eigensinn (Gerald Hüther) und Freiheit (Christoph Quarch) waren zunächst einzeln als E-Book und dann als Print-Edition verfügbar. Aufgrund der großen Nachfrage nach gedruckten Exemplaren entschieden wir uns für die Herausgabe eines gebundenen Sammelbandes. Die Themen erscheinen uns heute aktueller denn je.

Die hochwertig produzierte Publikation vereint die ursprünglich in Einzelteilen konzipierte Schriftenreihe in einer gewichtigen Steifbroschur. Die zweifarbige, offene Fadenheftung gewährt Einblick in die Bindung und sorgt für ein optimales Aufschlag­verhalten beim Lesen des 554 Seiten starken Buches. Die changierende Folienprägung des Titels spiegelt die Vielfalt der Themen wider, die auch im Buchschnitt sichtbar sind.

Eckdaten

Details

554 Seiten
21 x 21 cm
Steifbroschur
Offene Fadenheftung
978-3-948933-16-6
Vö: Apr 2021

Alle Themen

Heilung (Marlen & Hartmut Schröder)

Sicherheit & Freiheit (Christoph Quarch)

Weisheit (Prof. Muhammad Yunus)

Grenzen (Helmut Maternus Bien)

Hoffnung (Barbara Pachl-Eberhart)

Macht (Stefanie Kuhnhen)

Globalität (Hajo Eickhoff)

Nachhaltigkeit (Götz E. Rehn)

Umwelt & Klima (Quang Paasch)

Freude (Malte Boecker)

Unternehmenskultur (Jan Teunen)

Gesellschaft (Petra Bock)

Ungleichheit (Edna Bonhomme)

ReTraditionalisierung (Dagmar Döring & Lisa Heinemann)

Eigensinn (Gerald Hüther)

Leseproben

„Hoffnung” von Barbara Pach-Eberhart

„Ich will, das sagt mir mein Herz, weiter hoffen. Nicht, weil es so viele gute Gründe gibt, die mein Hoffen nähren. Nicht, weil ich die Hoffnung brauche, um bei Sinnen zu bleiben und schlafen zu können. Nicht, weil es nicht möglich wäre, mich vom Hoffen zu lösen. Sondern weil meine Hoffnung die wertvollste Liebesgabe ist, die ich dem Leben entgegenbringen kann.”

 


„Umwelt & Klima” von Quang Paasch

„Das Fridays For Future Jahr 2019 war für viele gezeichnet vom Gefühl der Veränderung hin zu einer besseren Welt. Die Demokratie wirkte lebendiger denn je und die junge Generation ist anscheinend doch nicht so unpolitisch wie jahrelang angenommen wurde. Es existierte Hoffnung in das System… Mit dem Blick auf eine Post-Corona-Zeit stehen wir vor großen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen… Business as usual kann nicht weiterhin das Handlungsmodell für 2020 und weitere Jahre bleiben.”

Jetzt kaufen!
Lieferzeit bis zu 3 Tage innerhalb Deutschlands / Preis inkl. 7% MwSt.